Freie Grundschule Eilsleben

Seite
Menü

2017/2018

Zirkusprojekt

Kurz vor den Ferien veranstalteten wir zusammen mit Caro Curioso und seinem Team eine Zirkuswoche. Gemeinsam mit den fleißigen Helfern probten wir Kunststücke auf der Kugel ein, übten Ticks mit dem Diabolo, Poi und den Jonglierbällen und balancierten auf dem Seil.

Nach einem harten aber auch lustigen Training bildete unsere Zirkusvorstellung das Highlight der Woche.

Mit diesem Ereignis feierten wir gleichzeitig das 10-jährige Bestehen der Globusschule. Insgesamt ein toller Abschluss für das Schuljahr 2017/2018.


Abschlussfahrt 4. Klasse

Bei unserer Abschlussfahrt ging es traditionell wieder nach Thale und was kann man dort besonders gut? … Wandern natürlich :-)

Es ging auf den Hexentanzplatz und auf die Roßtrappe. Aber es durften auch der Kletterpark und die Funparks in Thale bei unserem Besuch nicht fehlen.


Klassenfahrt der Klassen 1-3

Anfang Mai ging es auf nach Schöningen. Wir wurden zu Elmforschern und erkundeten den Wald mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Auf dem Spielplatz konnten wir uns austoben, kicken und bei dem angrenzenden Reitplatz die Pferde streicheln.
Am beliebtesten aber waren der Getränke- und Süßigkeitenautomat.


Spendenlauf in Eilsleben

Am 18. April nahm unsere Schule am Eilslebener Spendenlauf zu Gunsten der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung teil.Trotz hoher Temperaturen liefen die Kinder und auch einzelne Kollegen Runde für Runde und erzielten somit eine gute Spendensumme.


Fasching

In diesem Jahr luden wir uns zu unserer Faschingsfeier die Clowns Pipo und Pipolina ein. Mit ihnen und den beiden Kindergärten „Arche Noah“ und „Allertaler Sonnenkäfer“ brachten wir die Turnhalle zum Beben.


Eislaufen

Auch in diesem Jahr ging es wieder in die Festung Mark nach Magdeburg zum Eislaufen. Im Rahmen des Sportunterrichts konnten wir das Eislaufen lernen oder unsere Fähigkeiten erweitern. Zwei tolle Tage mit viel Spaß und blauen Flecken.



Afrika hautnah in der Globus-Schule

Vor den Ferien fand bei uns drei Tage lang ein Afrikaprojekt statt. Wir konnten in den Klassenräumen etwas über die artenreiche Tierwelt in Afrika erfahren, hatten die Möglichkeit verschiedene afrikanische Spiele kennenzulernen und das Land selbst zu erkunden, mit seinen Staaten, Sehenswürdigkeiten und Vegetationszonen. Als Koordinationsspiel gab es noch das „Wasser tragen“, bei dem wir herausgefunden haben, dass das Transportieren von Lasten auf dem Kopf ganz schön schwierig ist.
Ein besonderer Höhepunkt war das afrikanische Kochen. Zusammen mit Dastan, einem Afrikaner, der zeitweise in der Tischlerei Timme ein Praktikum absolviert, kochten wir Ugali mit Bohnen, Tomaten und Zwiebeln. Dies ist ein Maisbrei, der in Tansania fast täglich gegessen wird.
Zusätzlich gab es noch eine Präsentation von Familie Timme, die von ihren Reisen nach Tansania berichtete und uns mit Hilfe von zahlreichen Bildern und Andenken ein Stück weit in das Land eintauchen ließ.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals recht herzlich bei der Familie Timme für den interessanten Vortrag und den Besuch von Dastan.


Spielgeräte für uns

Das Jahr 2018 begann für die Kinder gleich mit einem Highlight. Die lang ersehnten neuen Spielgeräte waren endlich aufgebaut und konnten von den Kindern ausprobiert werden.


Wichtelwerkstatt

Kurz vor Weihnachten bekamen wir in unserer Weihnachtswerkstatt Besuch vom Holz-Andi. Er zeigte uns den Umgang mit Bohrer und Säge und am Ende entstanden kreative Holzfiguren.


Natur ganz nah

Leider musste im vergangenen Jahr ein Baum auf dem Schulgelände gefällt werden. Doch Frau Malorni zeigte sich erfinderisch und bot den Kindern eine tolle Nutzungsmethode für die Äste an. Gemeinsam bauten sie ein Tipi und mit der Unterstützung von Eltern auch zwei Hecken.


Tag der offenen Tür

In diesem Jahr standen unsere Türen bereits im November für alle Interessierten offen. Im Eröffnungsprogramm zeigte die Theater-AG ihr Können und auch unsere Partnerschaft mit der Musikschule Kurt Masur aus Oschersleben wurde mit Gitarrenstücken vorgestellt. Anschließend konnten die Besucher Experimente sehen und ausprobieren.

Die 3. Klasse stellte ihre Arbeitsergebnisse der Fledermauswerkstatt mit einem Quiz, einem Sinnesparcours und dem Bauen von Fledermauskästen vor. Zusätzlich standen die Arbeitsmaterialien zur Ansicht bereit und Lehrer, Eltern sowie die Kinder standen für Fragen zur Verfügung.


Winterquartier für Fledermäuse

Bei uns an der Schule machen wir das ganzheitliche Lernen möglich. Sprich: wir behandeln Themen fächerübergreifend und mit praktischem Bezug.

In den vergangenen Wochen war die Fledermaus unser Thema. Neben dem Grundwissen sowie dazugehörigen Deutsch und Matheaufgaben erfuhren wir einiges über das Tier und fragten uns: „Die Fledermäuse sind bedroht von uns Menschen und brauchen mehr Lebensräume. Können wir vielleicht helfen?“

Nur gut, dass der Bau von Fledermauskästen Teil des Unterrichts war. Somit konnten wir ein Stück zu Erhaltung der Fledermaus beitragen. In Kleingruppen waren wir voller Eifer dabei und tauschten unsere Erfahrungen während des Arbeitens aus.


Lesenacht am 02.11.2017

Für die 3. und 4. Klasse hieß es am 2. November: „Koffer packen, Schlafsack schnappen und los.“. Denn es ging zur Lesenacht in die Schule. Dieses Jahr stand nicht nur das Lesen auf dem Programm. Da die Kinder viele Talente haben, die man im Schulalltag gar nicht bemerkt, haben sich Frau Haunschild und Frau Rummel überlegt, eine Talentshow als Motto zu wählen. Bereits eine Woche zuvor wurde fleißig geprobt und ausprobiert. Jede freie Minute wurde von den Kindern genutzt.

Am Abend war es endlich soweit. Die Kinder stellten ein vielschichtiges Programm auf die Beine. Es wurde gesungen, getanzt, geturnt, Klavier- und Gitarrenstücke wurden vorgespielt und Tricks mit dem Diabolo gezeigt.

Anschließend machten wir noch einen nächtlichen Spaziergang durch Eilsleben. Danach ging es zum Lesen und auch Vorlesen mit Taschenlampen in die Schlafsäcke. Das gemeinsame Frühstück am Morgen verlief recht ruhig. Die Lehrer und einzelne Kinder freuten sich danach auf einen Mittagsschlaf.  :)


Die 1. Klasse besucht Fam. Krüger in ihrem Naturgarten

An einem schönen Herbsttag gingen wir auf Entdeckungstour in Eilsleben.
Wir waren eingeladen, uns den Naturgarten vom Ehepaar Krüger anzuschauen. Dort lernten wir das Sommerquartier des Mauerseglers kennen, sahen Steinhügel in denen Eidechsen zu Hause sind und bekamen einen Krötenunterschlupf gezeigt. Danach erfuhren wir noch, wie hoch Herbstastern werden können, und durften am Ende bunte und teilweise sehr große Wein- und Maulbeerblätter mitnehmen.


Besuch aus Tansania

Vor kurzem bekamen wir Besuch aus dem entfernten Tansania. Mitarbeiter des dortigen Diakonie-Zentrums waren in Deutschland unterwegs. Auf ihrer Reise machten sie auch in Eilsleben Halt und wollten sich unsere Schule ansehen. Wir begrüßten sie mit einem mehrsprachigen Lied und beantworteten gerne ihre Fragen. Sie überbrachten uns auch Grüße von unserer Partnerschule - der Ikonda Primary School in Tandala/Tansania. Wir gaben ihnen natürlich auch Grüße in Form eines Fotoalbums über unsere Schule mit.


Sportfest am 21.09.2017

Die Globusschule veranstaltet ihr Sportfest und es ist natürlich …. strahlender Sonnenschein. Beim Weitsprung, Staffellauf und Weitwurf kämpften die 6 Teams um wertvolle Punkte. Zum Abschluss gab es noch den 10 Minuten-Lauf, den alle Kinder super meisterten.
Ein herzlicher Dank gilt den Eltern, die uns an diesem Tag unterstützt haben.


Einschulung

Am 12. August war es endlich soweit. Aus den Kindergartenkindern wurden Globuskinder .
Allen war bewusst: „Die Ministunden sind vorbei und ab Montag geht es richtig los!“ Nicht nur die Kinder waren nervös, sondern auch die Eltern, Großeltern und Freunde.

Die Kinder der Theater-AG eröffneten das Programm im Gemeindesaal in Eilsleben mit dem Theaterstück „Der Sommer und das Muffeltier“. Anschließend nahm Frau Haunschild alle Kinder offiziell in die Freie Grundschule Globus auf.
Die Klassenlehrerin Frau Malorni und unsere neue Pädagogische Mitarbeiterin Frau Völkl hießen wir ebenfalls im Team der Globus Schule willkommen.

Nach dem Programm ging es in die Schule. Die Kinder konnten ihre Schulmaterialien, den neu eingerichteten Klassenraum und den Zuckertütenbaum bestaunen.

Zum Abschluss bekamen die Erstklässler ihre Schultüten auf dem Hof überreicht.

Login